Welpenspielstunde

Die Entscheidung ist gefallen, ein Welpe zieht ein. Herzlichen Glückwunsch!
Die nun folgenden Wochen und Monate sind für alle Beteiligten eine aufregende Zeit. Müssen sich doch alle erst einmal richtig kennen lernen, „beschnuppern“ sozusagen. Diese ersten Monate sind für einen Welpen/Junghund für seine Entwicklung und Selbstsicherheit von enormer Bedeutung. Welpen sammeln in dieser Zeit weitere wichtige Lernerfahrungen und vertiefen sie.

Sozialverhalten, Kommunikation mit anderen Hunden oder auch Hundehaltern sind die ersten Erfahrungen, die sie zusammen mit ihrem Hund aufbauen können. Dabei gilt es die Bindung zu Ihrem Hund aufzubauen und weiter zu vertiefen. Es besteht auf unserem ausbruchsicheren Welpenplatz die Möglichkeit verschiedene Geräte aufzubauen oder Umweltreize zu simulieren, die die Selbstsicherheit ihres Hundes trainieren und stärken und die Bindung zu Ihnen vertieft. So kostet es doch z. B. einige Überwindung für den Hund, in einen Tunnel oder Flattervorhand zu gehen, wo am anderen Ende Frauchen/Herrchen sitzt und mit Futter winkt

Das Kennenlernen diverser optischer und akustischer Reize sind ebenfalls wichtige Bestandteile, damit aus Ihrem Welpen ein ausgeglichener Vierbeiner wird, der Alltagssituationen souverän meistern kann.
Nur ein Hund der viele verschiedene Situationen kennengelernt und gemeistert hat, wird sich selbstsicher einer neuen Herausforderung stellen.

DSC 0500

Hier noch ein paar wenige Dinge bezüglich der Übungsstunde:

  • Vor der Spielstunde noch mal kurz ins Grüne, damit der Hund sich lösen kann.
  • Um die Gefahr von Verdauungsunpässlichkeiten zu minimieren, wäre es ideal, den Hund vor der Übungsstunde mindestens 5 bis 6 Stunden vorher nicht mehr zu füttern. Wer kennt das Sprichwort nicht: „Ein voller Bauch lernt nicht gern“
  • Für eine gute Motivation des Welpen bitte ausreichend Lieblingsleckerchen mitbringen. Besonders gut eignen sich Leckerlis, die es üblicherweise nicht im Napf gibt, wie z. B. kleine Käsewürfelchen oder kleingeschnittene Fleischwurst.
  • Da es in diesen Wochen ungemein wichtig ist, die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Welpen zu fördern, bringen Sie bitte ein interessantes Spielzeug (z.B. geknotetes Handtuch oder Hosenbein, im Haushalt finden sich meist interessante Dinge, die ein Kauf im Zoofachhandel unnötig machen) mit. So können sie herrliche Spiele mit ihrem Hund spielen und er kann lernen, wie äußerst angenehm ihre aktive Anwesenheit ist. Aber bitte keine Quietschis.
  • Ein einfaches Klickhalsband mit einer 1m-Leine ist die optimale Ausrüstung für die ersten Welpenplatzerfahrungen. Ein eventuell vorhandenes Geschirr darf gerne zu Hause bleiben.
  • Wichtig für die Hundehalter: Unbedingt an die witterungsbedingt angepasste und funktionale Kleidung denken. Es kommt auch immer wieder vor, dass Welpen an anderen Hundehaltern hochspringen, nachdem sie im Wasser baden waren.
  • Auf dem großen Platz trainieren ausgewachsenen Hunde. Dies bitte beachten, da wir momentan den Zugang zum Welpenplatz nur hierrüber ermöglichen können. Führen sie Ihren Welpen bitte zügig über den Platz oder tragen Sie ihn.
  • Natürlich dürfen alle Familienangehörige zur Welpenstunde mitkommen. Die größten Erfolge aber erzielt man, wenn der „Haupterzieher“ mit dem Welpen alleine „arbeitet“.
  • Leckerlis bitte nur dem eigenen Hund geben. Gelegentlich bedarf es in Einzelfällen der Leckerligabe durch fremde Hundehalter. Bitte vorab unbedingt fragen.
  • Die Teilnahme kann nur unter Nachweis einer abgeschlossenen Haftpflichtversicherung für Tierhalter erfolgen!

DSC 0558

Selbstverständliches:

  • Auf dem Platz bitte nicht rauchen.
  • Wenn trotz vorherigem Lösen ein Malheur passiert, bitte gleich entfernen.
  • Beginn samstags 14.30 Uhr. In Ausnahmefälle ändern sich Übungszeiten. Änderungen erfahren sie unter psgv-weiterstadt.de.
  • Nachweis einer gültigen Tollwutimpfung erforderlich
  • Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Unsere Übungszeiten: immer samstags bei jedem Wetter um 14.30 Uhr auf dem Welpenplatz. (Bitte aktuelle Nachrichten auf der Webseite beachten!)

Die erste Stunde ist eine „Schnupperstunde“, danach geben wir 5er-Karten heraus. Weitere Einzelheiten erfahren Sie direkt bei Ihrem ersten Besuch.

Begleithunde

Diese Leistungsprüfung ist der Anfang eines Sporthundeführes der höhere Prüfungen (Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde VPG, Fährtenhundprüfung FH) bestreiten will, oder der Endpunkt für engagierte Hundebesitzer. Mit dem Ablegen dieser Prüfung h...

weiterlesen

Gebrauchshunde

Der Gebrauchshund ist ein leistungsfähiger Arbeitshund. Er kann auf Grund seiner Triebqualitäten und seiner Konstitution vom Menschen für verschiedene Aufgaben ausgebildet und genutzt werden. Der Gebrauchshund ist ein Wert an sich. Ihn und seine genetischen Ressourcen zu erhalten, geh...

weiterlesen

Ausbildung

"Ein Hund, der keine Möglichkeit erhält, etwas zu lernen, seine angeborenen Fähigkeiten auszuleben, der stumpft ab, verkümmert seelisch und ist eine bedauernswerte Kreatur." Der Weiterstädter Hundeverein beschäftigt sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 mit der A...

weiterlesen

Spürhundesport

Seit einiger Zeit hat sich ein neuer Hundesport entwickelt der Anteile aus der Arbeit des Polizeihundes, der Rettungshundearbeit und der Stöberprüfung beinhaltet. Es ist ja so, dass der größte Teil unserer Haushunde nur zum Gassigehen ausgeführt, aber sonst keine weitere...

weiterlesen